Startseite » Aktuell geltende Corona-Regeln

Aktuell geltende Corona-Regeln

Zum 1. April 2022 ist erneut eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes in Kraft getreten. Damit endeten bundesweit die meisten Corona-Verordnungen. Seither gelten in Niedersachsen folgende Regeln:

  • Maskenpflicht: Die Maskenpflicht bleibt weiterhin bestehen. Das heißt, dass in psychotherapeutischen Praxen FFP2-Masken getragen werden müssen. Für Kinder bis zum 14. Geburtstag reicht eine Alltags- oder OP-Maske.
  • Impfpflicht: Auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen gilt weiterhin.
  • Testpflicht: Die Regelungen zur Testpflicht in Praxen entfallen.
  • Videobehandlung: Die Möglichkeit zur unbeschränkten Videobehandlung gilt nicht länger. Momentan dürfen 30 Prozent der Behandlungsfälle ausschließlich per Videosprechstunde behandelt werden (vor der Pandemie waren diese auf 20 Prozent beschränkt).

Sollte das niedersächsische Parlament für eine Region eine „konkrete Gefahr einer sich dynamisch ausbreitenden Infektionslage“ feststellen, kann sie diese zu einem Hotspot erklären. Hier können dann strengere Schutzmaßnahmen angeordnet werden.