Startseite » Mitglieder » Aus-, Fort- & Weiterbildung » Weiterbildung für Psychotherapeut*innen » FAQ: Institutionelle Weiterbildung in der Erziehungs- und Familienberatung

FAQ: Institutionelle Weiterbildung in der Erziehungs- und Familienberatung

Psychotherapeutische Kompetenz ist für die Erziehungsberatung konstitutiv. Psychotherapeutische Interventionen in der Erziehungsberatung zielen darauf ab, das Wohl des Kindes zu fördern und die Erziehungsfähigkeit der Eltern zu stärken.

Die Reform der Qualifizierung von Psychotherapeut*innen bieten in Erziehungs- und Familienberatungen die Möglichkeit, Psychotherapeut*innen im Rahmen der Weiterbildung für ihre Aufgaben im multiprofessionellen Team aus Psychologie, Sozialer Arbeit, Pädagogik, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie sowie Erwachsenen-Psychotherapie zu qualifizieren.

Die FAQs sollen Interessierten aus der Erziehungsberatung, die eine Umsetzung der psychotherapeutischen Weiterbildung beabsichtigen, eine erste Orientierung geben. Sie beschränken sich daher auf prioritäre Fragen. Grundlage sind die Regelungen der Muster-Weiterbildungsordnung für Psychotherapeut*innen mit ihren strukturellen Rahmenbedingungen und Weiterbildungsinhalten.

Wenn Sie eine Weiterbildungsermächtigung beantragen oder als Weiterbildungsstätte oder -institut zugelassen werden wollen, finden Sie hier sämtliche Anträge und Formulare rund um die neue Weiterbildung.