Startseite » TONI-Projekt – jetzt offen für alle ambulant Tätigen

TONI-Projekt – jetzt offen für alle ambulant Tätigen

Das Kürzel TONI steht für therapeutische Online-Intervention, eine unterstützende Therapiebegleitung. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten können TONI diagnoseübergreifend bei allen Verfahren einsetzen, um beispielsweise Therapieinhalte zu vertiefen oder zu ergänzen.

Anfang 2022 startete eine Studie, um die Akzeptanz, Machbarkeit und Wirksamkeit von TONI zu untersuchen. Das Projekt ist auf sehr viel Interesse gestoßen, mehr als 200 Psychotherapeut*innen haben sich bisher für eine Teilnahme an der Studie registriert. Die Rekrutierungsphase geht jetzt in die letzte Runde und ermöglicht nun auch Therapeutinnen und Therapeuten in Privat- oder Kostenerstattungspraxen eine Teilnahme.

Bis zum 15.12.2022 können sich alle ambulant tätigen psychologischen und ärztlichen Psychotherapeut*innen für eine Teilnahme an der Studie registrieren.

Informationsveranstaltung

Sie interessieren sich für TONI? Auf einer digitalen Informationsveranstaltung erfahren Sie alles über den Entwicklungsprozess des TONI-Projekts sowie die Studienteilnahme.

  • 01.12.2022   18:00 bis 19:30 Uhr
  • 08.12.2022   18:00 bis 19:30 Uhr

Anmeldungen sind ab sofort unter info@toni-therapie.de möglich.

Weitere Informationen über TONI sowie die Anmeldung zur Studie finden Sie unter www.toni-therapie.de.