Startseite » Mitglieder » Psychotherapeut*innen in Ausbildung (PiA)

Psychotherapeut*innen in Ausbildung (PiA)

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die den fachpraktischen Teil ihrer Ausbildung an einem niedersächsischen Ausbildungsinstitut absolvieren – kurz: PiA (PsychotherapeutInnen in Ausbildung) – gehören der Kammer an. Ebenso sind Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die sich nach der Approbation in der Weiterbildung befinden, verpflichtend Mitglieder der PKN.

PiAs haben ihre eigene Stimme in der Kammer: die PiA-Sprecher*innen. Sie sind die Schnittstelle zwischen den PiAs in Niedersachsen, den Instituten und der Kammer sowie anderen Bundesländern und den dort ansässigen PiA-Sprecher*innen. Außerdem treffen sie sich halbjährlich zu Gesprächen mit dem Vorstand, nehmen an der Kammerversammlung und an den Sitzungen der Kommission Nachwuchsförderung und des Aus-, Fort- und Weiterbildungsausschusses teil und bringen die Stimme des Nachwuchses ein.

Die PiA-Sprecher’innen sind für die Psychotherapeut*innen in Ausbildung, die Psychotherapeut*innen in Weiterbildung und für die Masterstudierenden im Studiengang Psychotherapiewissenschaften da. Sie alle können sich mit ihren Fragen, Sorgen und sonstigen Anliegen jederzeit unter pias@pknds.de an die PiA-Sprecher*innen wenden.

Hier stellen sich die PiA-Sprecherinnen der PKN kurz vor:

Janna Zieb (* 1989)
Ich befinde mich im vierten Jahr der analytischen und tiefenpsycholgisch fundierten Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Winnicott Institut in Hannover. Seit 2019 vertrete ich die PsychotherapeutInnen in Ausbildung in Niedersachsen in mehreren Gremien.

Ich erlebe, dass die Bereitschaft, sich berufspolitisch zu engagieren unter den Belastungen der Ausbildungssituation leidet und die Möglichkeit des Engagements insofern auch ein Privileg ist. Da ich mich derzeit in einer persönlichen Lage befinde, in der ich Wochenenden und Abendzeiten für berufspolitische Arbeit nutzen kann, entschied ich, mich in der PiA-Vertretung einzubringen. Mich motiviert, dass die Vorgänge, die auch die Zukunft unseres Berufsstandes mitbestimmen, durch den Nachwuchs begleitet und mitgestaltet werden.

Naina Lid (* 1986)
Ich bin im dritten Jahr der Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin sowie im Master der Uni Bern „Master of Advanced Studies in Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie“. Aktuell arbeite ich in der Ambulanz der Gesellschaft für Verhaltenstherapie (GfVT) in Hannover und in der Psychosomatischen Rehaklinik in Bad Fallingbostel .

PiA-Sprecherin bin ich seit 2021. Meine Motivation ist es, am berufspolitischen Geschehen teilnehmen zu können, einen Blick über den Tellerrand zu bekommen und aktiv an wichtigen Entscheidungswegen teilhaben zu können. Außerdem ist es mir wichtig, eine gute Schnittstelle zwischen den PiAs und der anderen Instanzen zu bilden und dort die Anliegen und Bedürfnisse der PiAs vertreten zu können.